Ostseebad Wustrow

Den Seefahrern auf der Spur

Ganz idyllisch liegt Wustrow, einstmals Heilige Insel der Slawen, zwischen dem Saaler Bodden und dem Meer. Von der Ortsmitte mit ihrer imposanten Kirche, den vielen reetgedeckten Fischerkaten, üppigen Bauerngärten und alten Bäumen ist es nur ein Katzensprung zum Bodden. Auch die Ostsee mit ihrer langen Seebrücke und dem Sandstrand ist nicht weit.

Die Seefahrt hat Wustrow ihren Stempel aufgedrückt. Das spüren Sie hier auf Schritt und Tritt. Alte Kapitänshäuser und die frühere Seefahrtsschule zeugen von der engen Verbindung der Wustrower mit dem Meer. Drei Schiffsmodelle hängen in der alten Wustrower Kirche von 1873 und verbinden christliche Motive mit der Seefahrt. Das älteste Haus der Gemeinde ist übrigens die Schifferwiege in der Neuen Straße. Und seit 1847 hat der Ort eine eigene Seenotrettungsstation – sie zählt zu den ältesten an der deutschen Ostsee!

Großes Boddenspektakel mit Zeesbooten und anderen Pötten

Geht es Ihnen auch so? Wenn Sie an die Boddengewässer denken, ziehen automatisch Zeesboote an Ihrem inneren Auge vorbei. Kein Wunder: Die alten Fischerboote mit den braunen Segeln sind typisch für die Region und gehören einfach zum Bild dazu. Bis in die 80ger Jahre hinein wurde hier „gezeest“, also mit dem Schleppnetz auf Grund gefischt. Heute können Sie die hölzernen Liebhaberstücke auch in Born, Dierhagen und Wieck für einen Törn chartern – mit und ohne Skipper. Ein Törn auf einem der Traditionssegler ist schon ein spannendes Erlebnis! Gute Laune und besondere Eindrücke von der Waterkant sind hier inklusive!

Die Besitzer der alten Fischerboote sind stolze Männer. Sie zeigen gern, was ihr Kahn so drauf hat. Und das am liebsten bei einer zünftigen Wettfahrt. Deshalb veranstalten die Wustrower gleich zwei Wettkämpfe pro Jahr, die als Volks- und Hafenfeste viele Menschen anziehen. Am 1. Wochenende im Juli findet die Wustrower Zeesbootregatta statt. Das etwas kleinere Event unter Fischerseglern ist die Kleine Fischländer Wettfahrt am letzten Samstag im Juli. Sollten Sie die Zeesbootregatta in Wustrow verpasst haben, können Sie auf die Wettkämpfe in Ahrenshoop, Dierhagen, Zingst und Barth ausweichen! Auch hier messen sich stolze Segler miteinander!

Kunst & Kultur in Wustrow: Kulturpfad und Kunstscheune Barnstorf

Sie interessieren sich für die Historie von Wustrow? Dann sollten Sie auf dem Wustrower Kulturpfad wandeln. Folgen Sie einfach den blauen Steinen durch den Ort und lernen Sie die Persönlichkeiten kennen, die den Ort geprägt haben.

Ein besonderer Ort in Sachen Kunst ist die Kunstscheune im idyllischen Ortsteil Barnstorf. Fahren Sie am Hafen vorbei und folgen einer mit Kopfweiden gesäumten Straße ins Nirgendwo. Nach einer Weile gelangen Sie in den denkmalgeschützten Ortsteil Barnstorf mit seinen mittelalterlichen Bauernhöfen. Einsam und idyllisch liegt er auf einer Landzunge im schilfgesäumten Saaler Bodden. Hier finden Sie auch die Kunstscheune mit ihren wechselnden Ausstellungen, bei denen vor allem die Kunst aus dem norddeutschen Raum im Mittelpunkt steht. Das Ambiente ist zu jeder Jahreszeit malerisch, im Sommer blühen die Blumen in dem wunderschönen Bauerngarten. Ob als Kunstliebhaber oder Sammler idyllischer Orte – Barnstorf sollten Sie gesehen haben.

Ferienhäuser & Ferienwohnungen im Ostseebad Wustrow

Hof Zeesenblick 04

Hof Zeesenblick 04

Ostseebad Wustrow
1 4,8 / 5 Hervorragend
ab 145,00 pro ÜN für 4 Personen
2
Schlafzimmer
4
Personen
90 m²
Größe
Ferienhaus Hahn

Ferienhaus Hahn

Ostseebad Wustrow
1 3,0 / 5 Sehr gut
ab 120,00 pro ÜN für 4 Personen
3
Schlafzimmer
6
Personen
107 m²
Größe
Alte Stellmacherei 03 - Béla

Alte Stellmacherei 03 - Béla

Ostseebad Wustrow
ab 78,00 pro ÜN für 4 Personen
2
Schlafzimmer
6
Personen
86 m²
Größe
Haus zu den Büschen 04

Haus zu den Büschen 04

Ostseebad Wustrow
1 4,0 / 5 Fabelhaft
ab 60,00 pro ÜN für 2 Personen
2
Personen
25 m²
Größe
Top